Am 31.05.2013 um 04:50 Uhr entdeckte ein Kamerad der Feuerwehr Oberschöllenbach bei der Fahrt zur Arbeit, das die Ortsverbindungsstraße (ERH 8) Unterschöllenbach-Kleinsendelbach (Landkreis Forchheim) kurz vor der Überflutung steht. Nach kurzer Absprache mit der Feuerwehr Kleinsendelbach, die bereits anderswo im Einsatz war, wurde der Entschluss zur Sperrung gefasst.

Nach kurzer telefonischer Alarmierung rückte daraufhin mit zwei Floriansjüngern und Absperrmaterial ausgerüstetes Fahrzeug aus. Der Pegel, der Schwabach war, durch den massiven Regen der letzten Tage, über die Hochwassermeldestufe 4 geklettert (ca. 3,80m). Daraufhin suchte die Schwabach sich alternative Fließwege, unter anderem die ERH 8.

Nachdem die Feste Absperrung auf beiden Seiten installiert wurde, konnte die Feuerwehr wieder in das Gerätehaus einrücken.
Zum Schluss erfolgte noch die Information der Integrierten Leitstelle Nürnberg und der Polizei über die Sperrung.

Eingesetzte Kräfte:
Oberschöllenbach 84/47/1 (LF 8/6)