Als am 27.06.2018 um 2:40 ein aufmerksamer Autofahrer die Feuerwehr alarmierte rückten zunächsten die Feuerwehren Oberschöllenbach und Brand am Einsatzort in Waldrandlage an.

Ein aufgeschlichteter Holzstoß brannte zu diesem Zeitpunkt bereits lichterloh, wodurch das Übergreifen auf Wald und Getreidefeld befürchtet werden musste. Durch den schnellen Einsatz von Atemschutztrupps beider Feuerwehren konnte mit dem mitgeführtem Wasser aus den Löschfahrzeugen bereits rasch die Gefahr beseitigt werden.

Unterstützend konnte noch die Feuerwehr aus Eschenau bei der Löschwasserversorgung helfen. Die Löschfahrzeuge wurden im Pendelverkehr an einem nahegelegenen Hydranten wieder befüllt.

Nach ca. 1 ½ Stunden konnte der Einsatz beendet werden.